Startseite
Schulprofil
Unsere Schule
2. Schulinspektion
ganztägige Schule
Termine
Schulleben
Klassen 2015/16
Eltern
Förderverein
Kooperationen
Sponsoren & Förderer
Kontakt & Impressum
Pressespiegel


Frauenkleiderbasar lockt Frauen aus der gesamten Umgebung

 

Auch zum diesjährigen Frauenkleiderbasar im Frühjahr gab es großen Andrang.

 

Am 16. April 2016 verwandelten sich die Schulräume wieder in Verkaufsräume, Umkleidekabinen und in ein Caféhaus.

 

In einem Raum konnte man Hosen in allen Längen und Farben finden. Im nächsten Raum konnte man in T-shirts, Blusen und Oberteilen stöbern und

im dritten Raum konnte man (Ball)kleider, Schuhe und Accessoires finden. Allerlei  Jacken hingen fein aufgereiht entlang der Garderobenhaken in den Fluren.

Viele Lieblingsstücke fanden an diesem Tag eine neue Besitzerin.

In der geräumigen Umkleidekabine wurde es zeitweise recht eng. Dafür gab es aber Beratung inklusive. Gerne geben die Frauen untereinander Styling-Tipps

und so manches Kleidungsstück wechselte die Dame ohne den Umweg über die Kleiderstange zu machen.

 

Um die Zeit in der Warteschlange an der Kasse erträglich zu gestalten konnte „frau“ sich am reichhaltigen Kuchen- und Tortenbuffet erfreuen.

 

Ermöglicht wird dieses Einkaufserlebnis der besonderen Art durch das bereits gut eingespielte Basar-Team. Über 30 Frauen und 1 Mann sorgen seit 1999 für einen reibungslosen Ablauf.

Gekonnt  werden Kleider entgegengenommen, sortiert und präsentiert. Während der Öffnungszeiten von 13 bis 16 Uhr werden die durcheinandergewirbelten Kleidungsstücke wieder zusammengefaltet,

neu präsentiert und sortiert.

 

Wenn alle Käuferinnen den Basar bereits verlassen haben, geht es aber im Team erst richtig los mit der Arbeit. Die Kleider müssen den ursprünglichen Besitzerinnen wieder zugeordnet werden,

Kisten gepackt und abgerechnet werden. Zu guter Letzt müssen die Räume auch wieder in eine Schule zurückverwandelt werden.

 

In diesem Jahr wuselten bereits etliche junge Töchter und Söhne  umher und packten mit an. So wird der Nachwuchs bereits behutsam an die Arbeit im Basar-Team herangeführt.

 

Jedes Jahr erhält die Geschwister-Grimm-Schule 15 % des Verkaufserlöses. Dieser „Geldregen“ ermöglicht Anschaffungen, die nicht über das normale Schulbudget abgedeckt werden können.

So konnte in den vergangenen Jahren schon so mancher Extra-Wunsch erfüllt werden:  Sitzbänke für die Klassen für flexiblen Unterricht, diverse Pausenspielgeräte

und als letzte große Bereicherung unsere Tischtennisplatte auf dem Schulhof.

Das Team der Geschwister-Grimm-Schule bedankt sich bei allen fleißigen Helfern des Basar-Teams für das großartige Engagement.  

Die nächsten Termine stehen auch schon fest:

Herbstbasar am 08.10.2016

Frühjahrsbasar am 22.04.2017


Ganztagsangebot gemäß Profil 1 im Schuljahr 2016/2017

Auch im Schuljahr 2016/17 wird das Ganztagsangebot in Kooperation mit unserem Schulförderverein Goldesel e.V. angeboten.

Es stehen Ihnen und Ihren Kindern ca. 80 Ganztags-Plätze (20 Plätze pro Jahrgang) zur Verfügung:

 

Modul 1:  Montag bis Mittwoch von 7:30 bis 14:25 (Monatsbeitrag 55€)            

Modul 2:  Montag bis Freitag von 7:30 bis 14:25 (Monatsbeitrag 115€)

 

Ab dem  18. April 2016 finden Sie hier die Anmeldeunterlagen für das Ganztagsangebot im Schuljahr 2016/17 als download.

Selbstverständlich erhalten Sie die Unterlagen auch in Papierform im Schulsekretariat. Alle Vertragsbedingungen und Kriterien zur Platzvergabe finden Sie im Antragsformular.

 

Bitte beachten Sie nachstehendes Zeitraster:

 

Zeit

Was?

 

9.-14.5.2016

Vorgezogener Anmeldezeitraum für alle Familien, die zurzeit am Ganztagsangebot teilnehmen

 

16. - 20.5.2016

Allgemeiner Anmeldezeitraum

 

ab 23.5.2016

Platzvergabe gemäß den Kriterien durch den Vorstand des Fördervereins

 

30.5.2016

Elterninfo:
Bestätigungsschreiben, bzw. Information über Aufnahme auf die Warteliste

 

Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antragsformulare inkl. sämtlicher Anlagen und Nachweise berücksichtigt/bearbeitet werden können.

 

Fehlende Unterlagen werden seitens des Fördervereins nicht angefordert!

Eine Bestätigung des Ganztagsplatzes erfolgt durch die Zusendung eines vom Förderverein unterzeichneten Bestätigungsschreibens am 30.05.2016.


Vor dem 9. Mai 2016 nehmen wir keine Anmeldungen entgegen!

 

Die Anmeldungen für unser vielfältiges AG-Angebot von 14:30 Uhr bis 16:00Uhr starten in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien.

 

Bitte beachten Sie, dass aus versicherungstechnischen Gründen die Mitgliedschaft im Schulförderverein Goldesel e.V. eine Grundvoraussetzung

für die Teilnahme am Ganztagsangebot (7:30 bis 14:25/16:00 Uhr) ist. Eine Beitrittserklärung erhalten Sie im Schulsekretariat oder auf der Schulhomepage.

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins Goldesel e.V. mit Neuwahlen des Vorstandes

findet am 17.06.2016 um 19:30 Uhr in der Geschwister-Grimm-Schule statt.


 Unterstützung durch "Bildung und Teilhabe"

 

Eltern können beim Rheingau-Taunus-Kreis finanzielle Unterstützung und Kostenübername beantragen.

Nähere Informationen erhalten Sie hier:

Büro Bildung und Teilhabe

Heimbacher Straße 7

65307 Bad Schwalbach 

 

Tel. 06124 / 510-664  

Fax: 06124 / 510-790  

Mail: jobcenter@rheingau-taunus.de

 

www.rheingau-taunus.de

 

Antragsformulare finden Sie hier als download:

 

Antrag auf Übernahme der Beiträge nach § 90 SGB VIII für Schulbetreuung

  

Global-Antrag: Leistungen Bildung und Teilhabe

 

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für eintägige Ausflüge und mehrtägige Klassenfahrten / Kinderfreizeiten

 

 Antrag auf Leistungen aus Bildung und Teilhabe für das gemeinschaftliche Mittagsessen in Schule

 

 


Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 3

Echte Leseprofis!

 

Souverän saßen am Dienstag, dem 22.03.2016, die sechs bestens Leser der Klassenstufe 3 vor der Jury des Lesewettstreites, den Klassenlehrerinnen (Frau Stößlein/Frau Tönges - Hasselbach), der Schulleiterin (Frau Schönberger) und 47 Drittklässlern, um mit Herzklopfen und aufgeregt - zittriger Stimme ihre Lesekunst zu präsentieren. Bis dahin war es ein lesereicher Weg. Wochen zuvor hatte sich jeder Schüler der Klassen 3a und 3b sein Lieblingsbuch ausgesucht. Nach einer kurzen Vorstellung des Buches, mit Autor, Titel, Personen und Inhaltsangabe, lasen die Kinder vor ihrer eigenen Klasse die ausgewählte Textstelle vor. Nicht nur sicheres Lesen stand auf der Bewertungsskala für den Klassenwettbewerb, sondern auch deutliches, lautes und betontes Vorlesen. Das muss erst einmal geübt sein! Jede Klasse entschied für sich, wer für den schulischen Lesewettbewerb nominiert wird.

 

 

 

 

 

           

Mit unserem Lied über´s Lesen ging es los ...

 

... die Vorleser waren ganz schön aufgeregt...

 

... die Zuhörer wurden gut unterhalten...

 

Geschafft !! Siegerehrung mit Jury

 

An dem Wettbewerbstag der 3. Klassen steigerte sich für unsere Leser das Niveau, denn nach einer  kurzen Vorbereitungszeit musste außerdem noch ein zuvor unbekannter Text vorgetragen werden. Die Jury,  Frau Strauß (ehem. Lehrerin der GGS), Frau Schu (Leitung der Strinzer Bücherstub´) und Frau Moog (Buchhändlerin) beurteilten die Vorleser fachkundig und fair. Danke für dieses Engagement und die an Kinder gerichteten  freundlichen Einschätzungsworte.

Unsere Lesekönigin (Siegerin) ist Josephin Saar, gefolgt von ihrer Schwester Marilu Saar (2. Platz) und Joris Zelt (3. Platz). Die Schüler Shania Kraus, Jonathan Schmitt und Jakob Guttzeit nahmen ebenso mit einem großen Applaus teil. Alle erhielten einen Urkunde und ein Buch – zum Schmökern!

 

Wir danken allen, die diese Aktion tatkräftig unterstützt haben.

Ihr, liebe Schüler, könnt auf eure Leseleistung und den Mut sich zu präsentieren, echt stolz sein. 


  

 

 

 

 Bibeln für den Religionsunterricht vom Religionspädagogischen Institut (rpi)

 

 

 Frau Gabriele Sies (Studienleiterion des Religionspädagogisches Institut (RPI)

 der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und der

 Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau) überreichte der Leiterin der Fachkonferenz Religion

 Frau Isabell Tönges-Hasselbach einen Klassensatz neuer Bibeln.

 

 Jetzt können die Kinder im Unterricht in den Bibeln recherchieren.

 

 Die Spende ist eine große Bereicherung für den Religionsunterricht. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Geschwister-Grimm-Schule sagt: "Vielen Dank !! "


Zauberer Zinnobro am 8. März in der Geschwister-Grimm-Schule

 

 

Hokus Pokus mit Gestaune – zaubert Zinnobro gute Laune!

Viele Kinder, groß und klein - kommen in den Musikraum rein,

denn Zinnobro zaubert toll – macht den Hut mit Bonbons voll.

Singt dazu ein lustig Lied – alle Kinder machen mit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Förderverein Goldesel e.V. hat am Dienstag, dem 8. März 2016 alle Kinder der Geschwister-Grimm-Schule zu einer Zaubervorstellung des bekannten Zauberers Zinnobro eingeladen, der zuerst die Erst- und Zweitklässler nebst künftigen Schulanfängern begeisterte, um dann nach einer kurzen Pause die  Dritt- und Viertklässler mit Tricks für Fortgeschrittene zu verzaubern. Zinnobro ließ keinen Zweifel daran, dass Zauberer sehr lustig und unterhaltsam sind, wobei er das gesamte Programm hindurch die Kinder zum Mitmachen animierte und in seine Künste miteinbezog, sodass nach der Show im Klassenraum der  Zauberassistent neugierig ausgefragt wurden, warum sich denn auf unerklärliche Weise die Bällchen in seiner Hand verdoppelt hatten.

 

 

 

 

 

   

Die Zauberassistentin ist verblüfft...

 

... und das Publikum begeistert !

Das Publikum sagt Dankeschön,

wir sollten ihn mal wiederseh´n!


 

Schule liest am 1. März 2016

 

„Lesen heißt auf Wolken liegen, oder wie ein Vogel fliegen. Such´ dir aus, was dir gefällt, schau´ von oben auf die Welt!“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So das alljährliche Motto  der Aktion „Schule liest“ der Geschwister-Grimm-Schule, die sich zum wiederholten Male bewährt hat. Für eine Schulstunde wurde auch dieses Jahr wieder das Mathebuch in den Ranzen geräumt und selbst der Sportbeutel geriet ins Hintertreffen, wenn das Klavier im Foyer ein Einstiegslied erklingen ließ, das, von Frau Stößlein begleitet, bis in die oberste Etage zu hören war.

 

Danach schnappte sich jedes  Kind sein Lieblingsbuch, das es von zuhause mitgebracht hat, und machte es sich entweder im Klassenraum oder an einem anderen Ort in der Schule mit seiner Kuscheldecke gemütlich. In der gesamten Schule wurde es mucksmäuschenstill, wobei nur manchmal ein leises Flüstern oder Tuscheln zu hören war. Entweder alleine, oder auch zu zweit wurde losgezogen, um mit Bibi Blocksberg auf ihrem Besen loszureiten, mit den drei ??? geheimnisvolle Rätsel zu lösen oder einfach nur den Dinosauriern auf die Spur zu kommen.

 

 

 

 

           

Zusammen lesen auf dem Boden ...

 

... in einer Lesehöhle...

 

... im Klassenraum ...

 

... oder auch mal auf der Fensterbank.

 

Immer öfter wird beklagt, dass Kinder kaum noch zum Buch greifen. Angesichts der audiovisuellen Unterhaltungsindustrie muss das Printmedium Buch tatsächlich seinen Platz behaupten. Deswegen hat es sich die Geschwister-Grimm-Schule zu Herzen genommen, auf die Lesemotivation Einfluss zu nehmen und vor Jahren diese Aktion „Schule liest“ ins Leben gerufen.

Bücher regen die Fantasie an und fördern das emotionale Erleben - vor allem gemeinsam.

 

„Das könnte ich öfter haben“, äußerte sich zum Abschluss eine neue Kollegin, die dieses Projekt zum ersten Mal so erleben durfte.


Das Mathe-Känguru ist wieder da ...

... am 17. März ist es soweit.

 

 

Bereits zum 5. Mal nimmt die Geschwister-Grimm-Schule am internationalen Mathematikwettbewerb teil. Nähere Informationen und Übungsaufgaben finden Sie hier.

 

 

Die Anmeldungen für die Jahrgänge 3 und 4 können ab sofort über die Lehrkräfte abgegeben werden. Anmeldeschluss ist bereits am 12. Februar 2016.

 

Im Foyer der Schule finden Sie eine kleine Ausstellung zu den vergangenen Wettbewerben.

 

 

 

 

 

 


 


Die Narren sind los - Fasching in der Geschwister-Grimm-Schule

 


Anmeldung zur Schulaufnahme 2017/2018 in der Geschwister-Grimm-Schule Hohenstein

 

Wir freuen uns über die Schulanmeldung für alle Pflicht- und Kannkinder sowie zurückgestellten Kindern in der Zeit vom 18. bis 22. April 2016 in unserer Schule.

 

Pflichtkinder (Geburtsjahrgänge 2010/2011) sind:

-       alle Kinder, die in der Zeit vom 02. Juli 2010 bis 01. Juli 2011 geboren sind

-       noch nicht eingeschulte Kinder älterer Jahrgänge

-       nicht schulfähige Kinder dieser Jahrgänge

 

Vorzeitige Einschulung (Geburtsjahrgänge 2011/2012)

 

Kinder, die in der Zeit vom

-       vom 02. Juli 2011 – 31. Dezember 2011 (Gruppe I)

-       oder vom 01. Januar 2012 bis 01. Juli 2012 (Gruppe II)

geboren sind, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten in die Schule aufgenommen werden, wenn sie für den Schulbesuch die erforderliche Reife besitzen. Über die vorzeitige Einschulung entscheidet die Schule.

 

Die Eltern aller Pflichtkinder erhalten Anfang März 2016 über die Kindergärten oder den Postweg von der Schule eine Einladung für einen persönlichen Anmeldetermin, den sie gemeinsam mit ihrem Kind wahrnehmen. Mitzubringen ist eine Kopie der Geburtsurkunde.

Eltern, die eine vorzeitige Einschulung ihres Kindes wünschen (Kann-Kinder) oder Eltern deren Kinder keinen Hohensteiner Kindergarten besuchen, melden sich bitte bis zum 19.Februar 2016 in der Schule (06120-4987).  

 


 

  Rechtschreibtraining mit der Lernsoftware GUT 1

 

GUT 1 trainiert die Grundlagen der Rechtschreibung. Es ist ein Rechtschreibprogramm, das darauf zielt, die häufigsten Wörter sicher schreiben zu lernen.

Da die meisten Texte zu einem großen Teil aus diesen Wörtern bestehen, wird so der Fehleranteil in eigenen Texten und Diktaten schnell verringert. 

An unserer Schule kann dieses Programm im Rahmen des Deutschunterrichts zum Einsatz kommen.  


Start ins Schuljahr 2015/16

Schulleitung und Kollegium der Geschwister-Grimm-Schule begrüßen die Hohensteiner Schüler- und Elternschaft recht herzlich zum gerade begonnenen Schuljahr 2015/2016.

Mittlerweile sind die Klassen 2 – 4 sowie die Lernanfänger der Bärenklasse und der Fuchsklasse mit ihren Lehrerinnen Frau Felden und Frau Bieber im Schulalltag angekommen.

Das neue Schuljahr bringt einige Veränderungen mit sich. So ist es dem Förderverein der Schule gelungen, zwei Stellen für Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr zu realisieren.

Die beiden neuen FSJler unterstützen die Lehrkräfte im Unterricht, sind für den hauswirtschaftlichen Bereich mit Essensausgabe zuständig und kümmern sich während der

Hausaufgaben- und Betreuungszeiten um die Ganztagskinder. Die zweite Neuerung an der GGS ist der Wechsel im Catering. Seit Beginn des Schuljahres wird die Küche der

Schule durch den Hohensteiner Gastronom Achim Diefenbach beliefert. Täglich nehmen die insgesamt 76 Betreuungskinder ein frisch gekochtes und ausgewogenes 3-Gang-Menue

in der schuleigenen Küche ein. Und alle sind sich einig. „Das schmeckt richtig lecker!“ 

 

   

Fuchsklasse 1a

 

Bärenklasse 1b

 


Start ins neue Schuljahr ...

Neuer Busfahrplan zum Beginn des Schuljahres 2015/16

 

Bitte beachten Sie folgende Fahrplanänderung der Linie 247 zum 07.09.2015 (betrifft die Anfahrt zur 1. Stunde).

 

Die Schule beginnt am Montag, 07.09.2015 für die Kinder der Jahrgänge 2 bis 4 zur 1. Stunde. Die Jahrgänge 2 und 3 beenden den Unterricht nach der 4. Stunde, die 4. Klassen haben nach der 5. Stunde Unterrichtsschluss. 

 

Das Ganztagsangebot beginnt mit dem ersten Schultag und kann genutzt werden.

 

Einschulung 08.09.2015

 

Am 08.09.2015 treten die beiden neuen ersten Klassen in die Schule ein. Der ökumenische Einschulungsgottesdienst beginnt um 10:00 Uhr in der ev. Kirche.

Die Einschulungsfeier beginnt um 11:00 Uhr in der Turnhalle. Die Eltern des 3. Jahrgangs bieten im Anschluss ein Einschulungscafé im Musikraum für die Familien an.

Geschwisterkinder können nach Rücksprache mit den Klassenleitungen an der Einschulungsfeier in der Turnhalle (11-11.30 Uhr) teilnehmen.

 


Angebotsplan im Wahlunterricht der Herkunftssprachen für das Schuljahr 2015/2016

 

Bereich Rheingau-Taunus-Kreis

 

Bereich Wiesbaden

 

 

 

  


Lesebegeisterte Unterstützung für Schülerbücherei gesucht!

  

 

 

Sie lieben Bücher und stöbern gerne darin?

Sie mögen die Atmosphäre in Büchereien?

Dann sind Sie genau richtig bei uns im Team der Schulbücherei der Geschwister-Grimm-Schule.

 

Wir brauchen dringend im Büchereiteam lesebegeisterte Eltern oder Großeltern oder Leseratten, die sich einen Vormittag pro Monat (oder alle 6 Wochen) einbringen. Die Schulbücherei öffnet mittwochs oder donnerstags in der Zeit von 9:30 bis 12:00 Uhr.

 

Bitte wenden Sie sich bei Interesse unter Tel. 06120-903394 oder buechereiteam@arcor.de bei Astrid Steinmetz oder im Schulsekretariat unter Tel. 06120-4987.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

 


 

Fühlen Sie sich eingeladen und treten Sie ein in unser Schulleben...

 

 

 

 

 

 

 

 


Geschwister-Grimm-Schule